SV Warnemünde 1949 e.V.

Sportakrobatik

  • Svw Sportakrobatik 1 Color

++++ NEU ++++

Rehasport

Wann?

DI 17:45-18:45 Uhr
MI 15:00-16:00 Uhr
      16:00-17:00 Uhr
FR 15:45-16:45 Uhr
      16:45-17:45 Uhr

Wo?

Physiotherapie am Molenfeuer
Zum Zollamt 1
18119 Rostock

Wie ist das Vorgehen?

Bitte informieren Sie sich auf der Seite des VBRS oder über diesen Link:
Kontaktieren Sie uns vorab unter Schatzmeister@svwarnemuende.de  
Tel.: 0152/55630690
Danach bekommen Sie einen Termin zu einem Informations- und Aufnahmetermin.
Dort werden alle Verwaltungsakte abgewickelt und der Ablauf der nächsten Reha-Stunden besprochen.
Bitte bringen Sie Ihre genehmigte Verordnung mit.
Sollten Sie keine Verordnung haben, können Sie auch für 25€ pro Monat teilnehmen.
Gerne können Sie vorab schon einen Aufnahmeantrag ausfüllen um den Verwaltungstermin zu verkürzen.

++++

Sportakrobatik ist die Zusammensetzung aus Choreografie,
Balance- und Tempoelementen, die in Gruppen oder Paaren in einer Übung vereint werden.

Kraft, Ausdauer und ein wenig tänzerisches Talent sind die Grundpfeiler des Ganzen und werden den Sportlern als erstes nahegebracht. Im Verlauf der sportlichen Laufbahn werden nach und nach weiter Komponenten wie bspw. die Gelenkigkeit ausgebaut.

Wer kann mitmachen?

Turnerisch begabte Mädchen und Jungen ab dem Alter von 5/6 Jahren sind bei uns herzlich willkommen. Bis zum 19. Lebensjahr ist es möglich bei verschiedenen Wettkämpfen unseres Leistungsprogramms teilzunehmen.

Trainingszeiten

Montag 16:30-19:00 Uhr 5/6  - 19 Jahre Sporthalle Parkstraße 45, Warnemünde
Donnerstag 16:30-19:00 Uhr 5/6  - 19 Jahre Sporthalle Parkstraße 45, Warnemünde

Aktuelles

Im Januar nahmen 24 unserer Sportler als lokale Gruppe am „Feuerwerk der Turnkunst“ in der ausverkauften Stadthalle Rostock teil.

SPA Foto2

Historischer Abriss der Abteilung Sportakrobatik

Gründung

Josef Sense, Dietrich Möller, Erich Paul, Erwin, Edmund und Joachim Grohmann. Diese sechs Männer haben die Sektion Akrobatik in Warnemünde ins Leben gerufen. Anfangs nannte sich die Sportart noch Kunstkraftsport. Die Gebrüder Grohmann waren seit 1952 zunächst in Grimmen und dann ab 1955 in Warnemünde im Ringen aktiv. Das Bauen von Pyramiden betrieben sie als Ausgleichsport und für Showauftritte. Dadurch machten sie auf sich aufmerksam und fanden Gleichgesinnte, unter anderem auch Dietrich Möller, Josef Sense und Erich Paul.

Die ersten Jahre

Die ersten Jahre des Vereins waren stark durch die männliche Vierer- und Sechsergruppe geprägt. Sie nahmen unter anderem an deutschen Meisterschaften teil und gewann diese auch. Im Laufe der Zeit wurden auch immer mehr Frauen und Mädchen Mitglieder in der Sektion Sportakrobatik. Als Trainingsstätte stand den Akrobaten das “Haus des Sports” in Warnemünde zur Verfügung.

1970-1990

In den Jahren von ca. 1970 bis zur Wende wurde im „Haus des Sports“ weiterhin sehr fleißig trainiert. Die Mitgliederzahl stieg an. Besonders stolz waren die Warnemünder auf die vielen Jungs, die erfolgreich Wettkämpfe im Schüler- und Jugendbereich bestritten. Die nächste Generation stieg in die Vollklasse auf. Holger Genkel und seine Mitstreiter traten in die Fußstapfen der erfolgreichen Sechser-Gruppe aus der Gründungszeit. Nicht nur die Jungs waren erfolgreich, auch die Mädchen nahmen regelmäßig an DDR-Meisterschaften, Traditionswettkämpfen, Freundschaftsturnieren und Ländervergleichen teil.

Zeit der Wende

Mit der Wende begann ein neuer Abschnitt in der Vereinsgeschichte. Viele Talente orientierten sich neu oder zogen weg. Zu diesem Zeitpunkt zählte der Verein nur 15 Mitglieder. Die bisherige Unterstützung und Förderung des Sports durch das DDR-System war nicht mehr gegeben. Auch die Trainer mussten sich zum Teil beruflich neu orientieren und konnten nicht mehr ihre komplette Freizeit dem Verein widmen. Außerdem gab es Schwierigkeiten bei Wettkämpfen, denn in Ost und West galten teilweise unterschiedliche Wettkampfregeln. Allerdings waren die verbliebenen Sportler echte Talente. Sie alle erreichten den Status eines Nationalmannschaftsmitgliedes und fuhren zu Europa- und Weltmeisterschaften. Das Damenpaar Verena Sanftleben (damals 17) und Angela Espinosa (damals 14) fuhren 1997 zu der Weltmeisterschaft auf Hawaii und belegten den 9. Platz. Auf Grundlage dieser Leistungen erhielten sie einige Jahre später viel Unterstützung durch großzügige Sponsoren. Die guten Leistungen und der unermüdliche Einsatz der Trainer führten dazu, dass die Mitgliederzahl langsam wieder stieg.

Heute

Zurzeit zählt der SV Warnemünde Sportakrobatik an die 70 Mitglieder, von denen mehr als zwei Drittel Mädchen sind. Die Sportler fahren regelmäßig zu Traditionswettkämpfen innerhalb des Bundeslandes und zu deutschlandweiten Wettkämpfen in der Nachwuchsklasse bis 19 Jahre. Der Leistungskader besteht aus einem eingespielten Team, aber auch die Neulinge werden zügig an den Wettkampfbetrieb herangeführt. Neben den zahlreichen Wettkämpfen wird auch für Showauftritte fleißig trainiert, denn die Showgruppe wird gern für Betriebsfeiern, Stadtteilfeste und ähnliches gebucht. Das jährliche Weihnachtsturnen wurde zur bekannten Tradition und ist Höhepunkt für alle Sportler. 2016 zogen die Sportakrobaten in die neue Sporthalle in Warnemünde und verließ das geliebte alte “Haus des Sportes”. Am 24.11.2018 wurde die Abteilung Sportakrobatik 60 Jahre alt.

Ansprechpartner

Termine & Veranstaltungen

Deutsche Bestenermittlung Nachwuchs

30. November 2019 — Samstag
SVW Sportakrobatik

Mehr erfahren

Landesturnschau

7. Dezember 2019 — Samstag
SVW Sportakrobatik

Mehr erfahren

Weihnachtsturnen

14. Dezember 2019 — Samstag
SVW Sportakrobatik

Mehr erfahren