Abteilung

Warnemünder Mädchen mit Start-Ziel-Sieg

  • Wmc Ab (48 Von 54)
Artikel vom: Mittwoch, 2. Februar 2022

Handball – HVMV, Nachwuchsligen Meisterschaft 2021/2022 (Bericht 098)
SV Warnemünde – SV Fortuna 50 Neubrandenburg II 24:19 (13:11)

Warnemünder Mädchen mit Start-Ziel-Sieg

Von Renate Kudruhs

WARNEMÜNDE. Das Meisterschaftsgeschehen der Nachwuchshandballer hätte nach HVMV-Aussagen durchaus intensiver sein können, aber am Wochenende wurden auf Landesebene nur zwei Begegnungen ausgetragen. Dabei setzten sich auch die Mädchen C des SV Warnemünde gegen die zweite Vertretung des SV Fortuna 50 Neubrandenburg sicher mit 24:12 Toren durch. Die Schützlinge der Trainer Claus Ruhe Madsen und Yan Vizhbovskyy bestritten ihre fünf Saisonpartie und waren froh nach mehr als acht Wochen wieder einmal auf die Fläche zu dürfen. Am Ende gelang ein Start-Ziel-Sieg, bei dem die Ostseestädterinnen zunächst eine 6:3-Führung hinlegten, die bis zum 13:11 zur Pause hielt. Nach dem Wechsel wurde es bis zum 18:17 (39.) zwar noch einmal eng, aber die zehn Schlussminuten des Spiels gingen wieder klar an die Gastgeberinnen. Zunächst brachten drei Tore am Stück einen 21:17-Vorsprung, der dann durch abschließende Treffer von Laura Büchert (insgesamt mit 8 Tore erfolgreichste SVW-Werferin) und Lotte Krage noch auf fünf Treffer ausgebaut wurde. Die Mädchen des SV Warnemünde sind mit 8:2 Punkten aktuell Zweiter in der Tabelle der Oberliga hinter den SV Grün-Weiß Schwerin (9:1) und vor dem Rostocker HC (8:4).

SV Warnemünde: Enya Dreblow, Laila Klingenberg – Alina Groth 2, Jodie Kadow 6, Dominica Vizhbovska 1, Tamia Madsen, Selina Schmidt 4, Paula Rose, Lucy Fischer, Amelie Pieplow 1, Laura Büchert 8/4, Lotte Krage 2.