Höhepunkte im Leben der Abteilung bis 1990

1961

  • Gewinn des Pionierpokals. Dieser Wettbewerb war die DDR – Mannschaftsmeisterschaft im Schülerbereich
  • Pionierpokal 1961 - von links nach rechts stehend: Heimhardt, Schmidt, Krüger, Glück, Übungsleiter Klaus Breuer, Schümann, H. Strüwing; Knieend: E. Dörnbrack, Erdmann, Thilo, Pott
    Pionierpokal 1961 - von links nach rechts stehend: Heimhardt, Schmidt, Krüger, Glück, Übungsleiter Klaus Breuer, Schümann, H. Strüwing; Knieend: E. Dörnbrack, Erdmann, Thilo, Pott

1962

  • Gewinn des Pokals der Freien Deutschen Jugend. Dieser Wettbewerb war die DDR – Mannschaftsmeisterschaft im Jugendbereich.
  • Hintere Reihe von links nach rechts: Gabbay, Holtfoth, Kwasni,
Tenzer, Steinfurth, Heymann, H. Breuer; Vordere Reihe: Krüger, K. Hinz, Heimhardt
Auf dem Bild fehlt der Übungsleiter Klaus Breuer
    Hintere Reihe von links nach rechts: Gabbay, Holtfoth, Kwasni, Tenzer, Steinfurth, Heymann, H. Breuer; Vordere Reihe: Krüger, K. Hinz, Heimhardt Auf dem Bild fehlt der Übungsleiter Klaus Breuer

1972

  • Gewinn der DDR – Mannschaftsmeisterschaft der Männer in der Oberliga.
  • Oberligamannschaft - von links nach rechts stehen: H. Strüwing, Handrock,
Heymann, Wittkowski, Prause, Schmidt;
Knieend: J. Grohmann, Blasko, Frowitter;
Zur Mannschaft gehörend, aber nicht auf dem Foto: Westphal, Steinfurth, Kasel und Först
    Oberligamannschaft - von links nach rechts stehen: H. Strüwing, Handrock, Heymann, Wittkowski, Prause, Schmidt; Knieend: J. Grohmann, Blasko, Frowitter; Zur Mannschaft gehörend, aber nicht auf dem Foto: Westphal, Steinfurth, Kasel und Först

1979/1984

  • Gewinn des DDR – Mannschaftspokals

1985

  • Auszeichnung als beste Sektion bei der Zentralen Kinder- und Jugendspartakiade in Berlin

1986

  • Auszeichnung als vorbildliche Sektion des Deutschen Ringerverbandes der DDR