Internationales Warnemünder Traditionsturnier der Ringer

Ringen auf hohem Niveau

Am 21.05.2011 ab 10.00 Uhr findet, wie jedes Jahr, das Internationale Warnemünder Traditionsturnier der Ringer statt. Hervorgegangen ist diese, bereits seit über 30 Jahren währende, Tradition im Ringkampfsport aus einer Freiluftveranstaltung im Rahmen der Betriebsportfeste der damaligen BSG „Motor Warnowerft“. Die Väter dieses Turniers waren seinerzeit so verdienstvolle Sportler und Funktionäre, wie Klaus Breuer und Joachim Grohmann. Nach mehrjähriger Abstinenz wird dieses Turnier endlich wieder in seinem angestammten Austragungsort, der rekonstruierten Sporthalle der ecolea – Schule in der Fritz-Reuter-Straße 10 in Warnemünde einziehen.

In beiden Stilarten wird gekämpft, also im klassischen und freien Stil. Im klassischen Stil sind Griffe, Würfe und
Haltetechniken ab Gürtellinie kopfaufwärts erlaubt, wohin gegen im freien Stil von Kopf bis zum Fuß gerungen werden darf. Ringen ist eine der ältesten Kampfsportarten der Welt und blickt auf eine über 5000 Jahre alte Geschichte
zurück. Seit der Antike ist diese Sportart Teil der Olympischen Spiele.

Ein gebührender Dank, dass dies wieder möglich wurde, gilt dem Eigentümer der ecolea – Schule, Herrn Dr. Sven Thomas
Olsen und der Schulleiterin Frau Silke Bull sowie den Herren Jürgen Breuer und Daniel Schultz von der Rostocker Dach-Bau GmbH, die schon seit Jahren maßgeblich an der Förderung des Ringkampfsportes beteiligt sind. Ohne die
finanziellen Unterstützungen solcher „Ringkampf-verrückten“ wäre die Ausführung derartiger Sportereignisse nicht möglich.

Bei Meldeschluss zur Teilnahme sind 169 Aktive im Kinder-, Jugend- und Männerbereich zu verzeichnen gewesen. Ringkämpfer aus Schweden, Dänemark und Polen werden sich dann mit denen aus ganz Deutschland messen.

International und national ausgelobte Sportler wie Erik Hahn; Teilnehmer an Olympischen Spielen, Medaillengewinner bei Welt- und Europameisterschaften, Emanuel Krause und Felix Menzel; vom Luckenwalder SC; Kader der deutschen Nationalmannschaft; mehrfache und amtierende Deutsche Meister, Dennis Langner; Vizemeister beider Stilarten der Deutschen Meisterschaften 2010, sowie der in der vergangenen Bundesligasaison ungeschlagene Steffen Lübke werden ihr „Können“ unter Beweis stellen.

Aber auch im Jugend- und Junioren Bereich sind spannende Kämpfe zu erwarten, hier werden unter anderem die Nachwuchshoffnungen des deutschen Ringkampfsportes Sebastian Nehls vom SV Warnemünde und Moritz Langner vom PSV Rostock, die Matten betreten.

Alle Sportbegeisterten sind, bei freiem Eintritt, zur dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.

Also – „Sport frei“ – am Sonnabend in Warnemünde!